blind content

Lesen macht Spaß

Schüler und Schülerinnen der Ernst-von-Harnack-Schule überzeugen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb

Auch dieses Jahr war die Bereitschaft zur Teilnahme am Wettbewerb, den die Grundschule alle zwei Jahre veranstaltet, sehr groß!

Der Jury, die sich aus Frau Nappi (Schülerbücherei), Frau Kehr (Hoehl´sche Buchhandlung), Herr Miloloza (Förderverein) und Frau Lehn (GSO) zusammensetzte, kam dabei keine leichte Aufgabe zu. Schließlich waren ja alle TeilnehmerInnen bereits in der Vorentscheidung als jeweilige KlassensiegerInnen gekürt worden.

Eine besondere Herausforderung war es am Wettbewerbstag, vor dem Publikum eines kompletten Jahrgangs mit einem unbekannten Text und einem Auszug aus dem eigenen Lieblingsbuch die Herzen der Jury zu gewinnen und zu punkten. Dabei wurden ein sicheres und flüssiges Vorlesen, eine deutliche Aussprache, ein angemessenes Lesetempo sowie eine gute Betonung und die Beachtung von Satzzeichen bewertet.

Die zahlreich vertretene Zuhörerschaft, die mit Applaus und Anfeuerungen nicht sparte, hatte dabei Gelegenheit einige spannende und unterhaltsame Geschichten kennen zu lernen.

Im 1. Jahrgang überzeugte diesmal Veronika (Klasse 1b) mit ihrer Leseleistung, im 2. Jahrgang gewann Evelyn (Klasse 2b), als Siegerin der 3. Jahrgangsstufe ging Luan (Klasse 3a) wiederholt als Sieger hervor und im Vergleich der 4. Jahrgänge durfte Anita (Klasse 4b) auch wiederholt den prächtig ausgestalteten Lesethron besteigen.

Zum Ende des spannenden Vormittages gab es ein Foto mit den stolzen SiegerInnen und die Vorfreude auf den nächsten Höhepunkt im Lesejahr: die Ermittlung der „Bücherwurmer“, die sich als VielleserInnen in der Schülerbücherei, am vorletzten Schultag ein „Eis am Stiel“ zur Belohnung abholen können.

Außerdem haben die Kinder der Vorklassen, der ersten und zweiten Klassen im Zusammenhang mit dem Welttag des Buches an Lesungen in der Dippelmühle teilgenommen und konnten dort spannenden Märchen lauschen.